Partizipative Strategien

Partizipative Strategien

das Tandem StrateDie & PUdL auf der Mikroebene
Partizipative Strategien
Foto: Yan Krukau

StrateDie

Im Projektverbund SchuDiDe beschäftigt sich StrateDie (Strategische Digitalisierung für eine inklusive Schulentwicklung) mit der Frage, wie digitale Tools an Schulen strategisch eingesetzt werden können, damit alle Schüler:innen die bestmögliche Unterrichtserfahrung haben können. Der Ansatz liegt dabei spezifisch auf der Entwicklung von multimedialen Impulsen, die Lehrkräfte in die Lage setzen, partizipative und kohäsionsfördernde Lernprozesse zu gestalten und zu moderieren.

Bei diesem Teilprojekt wird der strategische Einsatz digitaler Tools zu folgenden spezifischen Zwecken gefördert:

  • Sprache:
    Förderung der gleichberechtigten Mitwirkung von Schüler:innen, deren Teilnahme aufgrund sprachlicher Herausforderungen eingeschränkt ist.

  • Miteinander:
    Bekämpfung von Ausgrenzung und Stärkung eines inklusiven Klassenverbandes durch einen konstruktiven und kreativen Umgang mit Konflikten.

  • Heterogenität:
    Förderung kooperativer Lernprozesse, bei denen die Interessen, Kompetenzen und das Wissen der Schüler:innen einfließen, und ihre Bedürfnisse angemessen berücksichtigt werden.

Um diese Ziele zu erreichen, arbeitet das StrateDie-Team eng mit Lehrpersonen, Schulleiter:innen, Schulsozialarbeiter:innen und Fachberater:innen sowohl im Forschungs- als auch im Gestaltungsprozess zusammen.

Das Teilprojekt StrateDie wird vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und von dem Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz befürwortet.

Sie erreichen das Projektteam direkt unter: stratedie@uni-jena.de

Kontakt

  1. Conti, Luisa, PD Dr. Teilprojektleitung / Universität jena Professur Interkulturelle Wirtschaftskomm.

PUdl

Das Teilprojekt „PUdLPartizipative Unterrichtskulturen in digitalen Lerngemeinschaften wahrnehmen und fördern“ zielt darauf ab, digital gestützte Lernbausteine für eine partizipative Unterrichtskultur zu entwickeln und zu erproben. In diesem Rahmen soll ein Onlineportal entstehen bzw. verwendet werden, in dem wissenschaftlich geprüfte Unterrichtsbausteine zum Einsatz kommen. Genutzt werden unter anderem Videos, Podcasts, Apps und Selbstlernwerkzeuge, die sich den Themen „Lernförderliche Unterrichtskommunikation“, „Eigenverantwortliches Lernen“ und „Feedbackkultur“ im Unterricht widmen. Die digitalen Lernbausteine werden in einem iterativen Prozess und in Kooperation mit Vertreter:innen der Schulpraxis und verschiedenen Landesinstituten erprobt und im Rahmen eines Design-Based-Research-Ansatzes wissenschaftlich evaluiert. Die Implementation der partizipativen Unterrichtszugänge soll an ausgewählten Partnerschulen wissenschaftlich begleitet werden.

Kontakt

  1. Gröschner, Alexander, Univ.-Prof. Dr. Teilprojektleitung / Universität Jena Professur Schulpädagogik und Unterrichtsforschung
    sve@uni-jena.de +49 3641 9-45351

    Raum 304A
    Am Planetarium 4
    07743 Jena

    Sprechzeiten:
    Die Sprechstunde findet online statt. Den Zugang erhalten Sie von Frau Gebhard (sve@uni-jena.de).



    Für Studierende: Ihre Anfragen werden i.d.R. in der Sprechstunde beantwortet. Bitte melden Sie sich bei Frau Gebhard im Office Management an.



    Sprechstunden im SoSe 2024 (online via Zoom):

    04.04.24 13-14 Uhr

    16.05.24 11-12 Uhr

    13.06.24 11-12 Uhr

  2. Hauck, Dennis, Prof. Dr. Teilprojektleitung Universität Leipzig
  3. Hickethier, Florentine wiss. Mitarbeiterin / Universität Jena Professur Schulpädagogik und Unterrichtsforschung