Ausbildung der Ausbilder – Dissemination (AuAu-DIS)

Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Meldung vom: 17. März 2021, 13:57 Uhr

Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektzeitraum: 2019-2023

Teilprojektleitung: Prof. Dr. Alexander Gröschner
Kooperationspartner: PD Dr. Karin Kleinespel, Prof. Dr. Anke John, Prof. Dr. Michael May, Dr. Mario Ziegler

Team, Maya Zastrow, Peter Starke

Im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ (Projekt ProfJL2) ist der Lehrstuhl für Schulpädagogik und Unterrichtsforschung für die Untersuchung und Begleitung der Dissemination des Konzepts „Ausbildung der Ausbilder“ (AuAu) an Thüringer Schulen beteiligt.

Im Projekt AuAu geht es um die nachhaltige Verbesserung der universitären und der schulischen Lernbegleitung im Praxissemester – und damit auch um die Qualifikation von Praktikumslehrkräften. Seit Projektstart von ProfJL wurden 53 Lehrpersonen in den Bereichen Unterrichtsdiagnostik, Beratung und Ko-Konstruktion in vier Kohorten weitergebildet (2015-2020). Ein Fortbildungscurriculum soll die AuAu-Absolvent/innen dabei unterstützen, die erlernten Inhalte ihrerseits an Kolleg/innen weiterzugeben. Dies hat zum Ziel einen Großteil der Thüringer Lehrkräfte zu erreichen, die an der Begleitung angehender Lehrpersonen beteiligt sind sowie Kohärenz herzustellen zwischen der Lernbegleitung von Seiten der Universität und der Lernbegleitung durch die Praktikumslehrkräfte an der Schule. Das Curriculum besteht aus drei Bausteinen:

  • Modul A: Strukturierte Beratungsgespräche mit Studierenden führen
  • Modul B: Unterrichtsdiagnostik in der Beratung nutzen
  • Modul C: Unterricht ko-konstruktiv planen, durchführen und reflektieren

Jeder Baustein enthält einen Leitfaden, der Ziele und Ablauf der Fortbildung abbildet; ein Begleitheft, das in die theoretischen Hintergründe des jeweiligen Themas einführt; eine Power-Point-Präsentation sowie Arbeitsmaterialien für Arbeitsaufträge.

Ziel der Begleitforschung ist die Beschreibung und Analyse der Prozesse bei der Umsetzung bzw. Anwendung der AuAu-Konzepte durch die ehemaligen Teilnehmenden am Projekt AuAu. Dabei werden verschiedene Dimensionen der Implementationsforschung (Akzeptanz, Umsetzungsbereitschaft, Angemessenheit, Umsetzungstreue, Durchdringung, Nachhaltigkeit (Gutt et al., 2018; Petermann, 2014) in Form von standardisierten Befragungen und Interviews untersucht.

Die Begleitforschung geht dabei den Fragen nach:

  • Wie werden die Weiterbildungsinhalte von den teilnehmenden Lehrkräften wahrgenommen? (Akzeptanz, Umsetzungsbereitschaft, Angemessenheit)? Dabei wird jeweils unterschieden zwischen den beiden Ebenen Lernbegleitung angehender Lehrpersonen und Fortbildung von Kolleg/innen.
  • Wie wird der Rollenwechsel von der Lernbegleitung hin zur Fortbildung wahrgenommen? Dabei werden insbesondere die beiden Konstrukte Selbstwirksamkeit und Transfermotivation fokussiert.
  • Welche Disseminationswege lassen sich nachzeichnen? Wo werden die AuAu-Inhalte eingesetzt, wie viele Lehrkräfte werden erreicht?
  • Wie werden die AuAu-Inhalte umgesetzt (Umsetzungstreue)?

Zur Beantwortung der Forschungsfragen werden zunächst die Teilnehmenden des 5. Zyklus (N = 13) zu 7 Messzeitpunkten mit einem Fragebogen und am Ende der Weiterbildung in Interviews befragt. Daneben wird die Fragebogenbefragung auf die Teilnehmenden der restlichen Kohorten (N = 40) erweitert. Im Abstand von 5 Monaten werden weitere Befragungen durchgeführt, um die Verbreitung der AuAu-Inhalte und deren Umsetzung an Thüringer Schulen im Zeitraum zwischen 2020-2023 zu erfassen.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang