Schulauszeichnungen 2017

Preisverleihung der ausgezeichneten Ausbildungsschulen 2017

Im Rahmen des 4. Netzwerktreffens Lehrerbildung der Friedrich-Schiller-Universität Jena am 24.02.2017 wurden fünf Thüringer Schulen dafür ausgezeichnet, dass sie sowohl für Praxissemesterstudierende als auch LehramtsanwärterInnen hervorragende Ausbildungsbedingungen schaffen. Darunter versteht die Jury aus VertreterInnen des Praktikumsamtes, der Studienseminare (Gera und Erfurt) sowie der Studierendenschaft, unter anderem folgende Merkmale:

  • hohe Bereitschaft zur Aufnahme von PraktikantInnen und ReferendarInnen,
  • intensive und konstruktive Kooperation mit den Verantwortlichen der Universität bzw. des Studienseminares,
  • größtmögliche Einbindung der NovizInnen in das gesamte Spektrum des Schulalltags (inkl. Schnuppertage, Elternabende, Klassenfahrten etc.),
  • hervorragende Unterstützung der NovizInnen durch die Schulleitung, durch die Verantwortlichen für Ausbildung (VfA) sowie durch ein großes Angebot an Hospitationsmöglichkeiten bei allen KollegInnen und in allen Fachbereichen.

Alle ausgezeichneten Schulen erhielten einen Scheck über 1.000 € sowie eine Ehrentafel, mit der Aufschrift "Auf die Lehrkräfte kommt es an! - Ausgezeichnete Schule für Lehrerausbildung". Diese soll zukünftig das Engagement der Schule für alle Schulangehörige und BesucherInnen repräsentieren.

Impressionen der Auszeichnung

Preisträger 2017

Montessorischule Jena - Staatliche Gemeinschaftsschule Inhalt einblenden

Die Montessorischule Jena hat ein festes Format für die Begleitung von Praxissemesterstudierenden etabliert. Regelmäßig werden drei Praxissemesterstudierende aufgenommen, so dass wechselseitige Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Reflexion des Unterrichts das Gerüst des Praxissemesters bilden. Hinzu kommt die Einbindung der Studierenden in die Teams des Kollegiums, bestehend aus den Klassenleitungen der Doppeljahrgangsstufen. Dank offener Unterrichtsformen sind die Studierenden in das Unterrichtsgeschehen einbezogen, und sie können kleinere Projekte selbst entwickeln. Das Montessorikonzept gibt den NovizInnen Gelegenheit, die Kinder in ihrer Verschiedenheit anzuer-kennen; sie selbst erfahren im Kollegium Wertschätzung "auf Augenhöhe".

Staatliches Gymnasium "Friedrich Schiller" Bleicherode Inhalt einblenden

Die Studierenden haben die Auszeichnung für das Friedrich Schiller Gymnasium in Bleicherode bewirkt. Sie schätzen die offene Atmosphäre an der Schule und betonen, dass sie in allen Fächern und bei allen Kolleginnen und KollegInnen Erfahrungen mit Hospitationen und eigenen Unterrichtsversuchen sammeln können. Die Schule organisiert zudem gemeinsame Hospitationszirkel von Praxissemesterstudierenden und LehramtsanwärterInnen, sodass sich die zukünftigen Lehrkräfte der unterschiedlichen Ausbildungs-stufen untereinander stärken und stützen.

Staatliche Regelschule "Am Hermsdorfer Kreuz" Inhalt einblenden

Die Schule fasst selbst ihre Ausbildungsziele für die junge LehrerInnengeneration zusammen: "Ziel unserer Ausbildung ist es, selbstbewusste und motivierte junge LehrerInnen in das Berufsleben zu entlassen, die mit dem notwendigen Handwerkszeug und der Liebe zum Beruf ausgestattet sind – LehrerInnen, die sich auf ihr zukünftiges Berufsleben freuen." Die NovizInnen sind vollständig in den schulischen Alltag eingebunden, sie lernen alle Arbeitsbereiche einer Lehrkraft umfassend kennen. "Lernen" ist jedoch keine Einbahnstraße, denn die gestandenen Lehrkräfte zeigen eine offene Haltung gegenüber Unterrichtsformen und -methoden, die die Praxissemesterstudierenden und ReferendarInnen in den Schulalltag hineintragen.

Freie Ganztagsschule LEONARDO Jena Inhalt einblenden

Bei der Freien Ganztagsschule LEONARDO Jena handelt es sich um eine besonders engagierte Schule in freier Trägerschaft ohne Ausbildungsverpflichtung. Die LEONARDO ermöglicht eine Betreuung in jedem Fach, das an der Schule angeboten wird, wobei die Türen einer jeden Lehrkraft für die Studierenden im Praxissemester jederzeit offenstehen. In wertschätzender Atmosphäre werden die Praxissemester-studierenden in ihrer Arbeit gleichermaßen gefördert und gefordert.

Staatliche Gemeinschaftsschule Stadtilm Inhalt einblenden

Die Zusammenarbeit von Universität und Studienseminar mit der Gemeinschaftsschule Stadtilm ist durch Wertschätzung und großes Engagement des gesamten Kollegiums in der Nachwuchsausbildung von Lehrkräften geprägt. Die NovizInnen treffen auf ein gut vorbereitetes Praxisfeld für ihre Ausbildung und können Gelerntes vor- und zur Diskussion stellen. Als Ganztagsschule bietet die Schule ideale Voraus-setzungen, gemeinsam Vorstellungen vom "guten Unterricht" und von einer "guten Lehrkraft" auszuloten. Die Ausbildung junger Lehrkräfte und die Schulentwicklung vor Ort profitieren wechselseitig.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang