_

Praxissemester im Ausland

_
Foto: Open Source
Information

Meldung vom 21.03.2020

Nach Ihrer Rückkehr aus dem Ausland besteht eine sofortige Meldepflicht und 14-tägige Quarantäne

Liebe Studierende,

bitte beachten Sie, wenn Sie aus Ihrem Praxissemester im Ausland zurückkehren Folgendes: Sie können entweder direkt in Ihre Heimatstadt (zu Ihren Eltern, Partnern, Familie)  oder - wenn hier Ihr Hauptwohnsitz ist - nach Jena zurückkehren. Für die Rückkehr nach Jena gilt:

Ab dem 21. März erweitert die Stadt Jena die vom Robert Koch-Institut (RKI) definierten Risikogebiete und erklärt folgende Regionen zu COVID-19 Risikogebieten:

Risikogebiete laut Verordnung der Stadt Jena (Stand: 19.03.2020): alle Staaten außerhalb Deutschlands sowie die Bundesländer Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg

WICHTIG: Pendler und Besucher, die sich in den letzten 14 Tagen in Risikogebieten aufgehalten haben, dürfen Jena nicht betreten. (Ausnahmen siehe: https://gesundheit.jena.de/de/coronavirus )

WICHTIG: Für Einwohner Jenas, die aus Risikogebieten zurückkehren gilt ab sofort:

·        Sofortige Quarantäne für 14 Tage

·        Sofortige Meldepflicht unter 03641-49 2222 oder unter corona@jena.de

·        Mitzuteilen sind: Name, Anschrift, Telefonnummer, Alter, Symptome sowie die Umstände des Aufenthalts im Risikogebiet.

Bitte informieren Sie auch das Praktikumsamt bzw. die Koordinatorin des Praxissemesters im Ausland über Ihre Rückkehr.

Information

Meldung vom 20.03.20

In Abstimmung mit dem Internationalen Büro und dem Rechtsamt der Universität spricht das Praktikumsamt für Lehrämter folgende dringende Rückkehrempfehlung aus:

Liebe Studierende im Praxissemester im Ausland,

jedem Studierenden der FSU Jena, der sich derzeit im Ausland aufhält, wird im Einklang mit der Rückholaktion des Auswärtigen Amtes nachdrücklich empfohlen, nach Deutschland zurückzukehren.

Die Lage wird sich voraussichtlich in allen Ländern weiter verschärfen, und um sicher zu gehen, dass Sie im Ernstfall gut versorgt und bei Ihren Familien sind, empfehlen wir Ihnen, schnellstmöglich die Rückreise nach Deutschland anzutreten. Hierbei nochmal der wichtige Hinweis, sich auf der Krisenvorsorgeliste ELEFAND einzutragen. Sollten Sie keinen Rückflug mehr bekommen, kontaktieren Sie die deutsche Außenvertretung in Ihrem Gastland, um in das Rückholprogramm mit aufgenommen zu werden.

Wer aus einer Krisenregion kommt, sollte zwingend die Anweisungen des Auswärtigen Amts befolgen (14-tägige Selbstquarantäne). Das bedeutet, dass man sich als Rückkehrer in der Regel – mit oder ohne Symptome – für 14 Tage in häuslicher Quarantäne begibt. Die Stadt Jena hat hierzu bspw. sehr strenge Auflagen erlassen, die bei Zuwiderhandlung mit Geldstrafen belegt sind.

Der Krisenpool des Auswärtigen Amts ist unter der Rufnummer 030 5000 3000 erreichbar. Leider kann es aufgrund der vielen Anfragen zu längeren Wartezeiten kommen. Dies gilt auch für die Auslandsvertretungen und deren Erreichbarkeit.

Nach aktuellen Informationen beteiligt sich die Fluggesellschaft Condor an der Rückholaktion der Bundesregierung für deutsche Reisende, die im Ausland gestrandet sind. Unter folgender Webseite können Betroffene über ein Online-Formular angeben, wo sie sich derzeit befinden: www.condor.com/fly-home

Informieren Sie bitte Ihre Praktikumsschule im Ausland sowie das Praktikumsamt der FSU Jena über Ihre vorzeitige Abreise und erfragen Sie bei der Botschaft im Land notwendige Schritte! Bitte bewahren Sie Belege über entstandene Kosten (Tickets, Miete, etc.) im Zuge der vorzeitigen Rückkehr gut auf!

 

Wir sind uns dessen bewusst, dass Sie alle sich momentan in einer schwierigen Entscheidungssituation befinden, da Sie sich auf Ihr Praxissemester und den Aufenthalt an einer Praktikumsschule im Ausland lange vorbereitet und gefreut haben. Trotzdem macht es die Krisensituation weltweit erforderlich, dass Ihr Wohlergehen jetzt an erster Stelle steht.

Wir wünschen Ihnen eine gute und gesunde Heimreise!

 

Herzlich Willkommen auf der Website zum Praxissemester im Ausland!

Die Koordination und Begleitung des Praxissemesters im Ausland wird finanziert aus Mitteln der bundesweiten BMBF Qualitätsoffensive Lehrerbildung, ein gemeinsames Programm von Bund und Ländern. Das Teilprojekt "Praxissemester im Ausland" ist Teil des Gesamtprojekts PROFJL2 der Friedrich-Schiller-Universität Jena. 

 

Erlebe auch du dein Praxissemester im Ausland!

Rund 400 Studenten der FSU sind bereits rund um den Globus für ihr PS in Auslandsschulen gewesen und haben dort nicht nur den Schulalltag, sondern auch Menschen, Kultur und Sprache kennengelernt.

Zur Inspiration hier einige Erfahrungsberichte aus den verschiedensten Ländern.

Bildung weltweit
Warum ins Ausland?
Welche Vorteile hat das Auslandspraxissemester für Sie?
Heft
Ablauf des Praxissemesters
Grundlegende Informationen rund um das Auslandssemester
Beratung
FAQs: Fragen rund ums Praxissemester
Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen zum Auslandssemester
Münzen
Finanzierung
Ein Überblick zu Finanzen, möglichen Versicherungen & Visafragen
_
Schulen im Ausland
Partnerschulen, Erfahrungsberichte, Bewerbungsmodalitäten
Stift
Erfahrungsberichte
Erfahrungsberichte ehemaliger ...

Aktuelle Meldungen

16.03.2020
Seminar 18./19.3.2020
Sonderregelung für das Abschlussseminar PSA WS 19-20: Präsenzzeiten im Seminar entfallen, die Prüfungsleistung erfolgt digital ...
Mehr erfahren
08.03.2020
Netzwerktreffen
5. Netzwerktreffen am 6. März 2020 an der FSU Jena
Mehr erfahren
Puzzle
05.03.2020
Start für neue Bewerbungsrunde des Projekts SCHULWÄRTS!
Jetzt ab dem 09.03.2020 bewerben!​
Mehr erfahren
Angebotene Länder für ein Schulpraktikum
27.02.2020
Stipendienausschreibung
Vollstipendium für ein Auslandssemester verfügbar
Bewerben Sie sich jetzt für Ihre Studienerlebnis in Georgien, Spanien und Russland
Mehr erfahren
Welt vernetzt
16.12.2019
Ausschreibung für Sprachassistenz in Spanien
ERASMUS+gefördertes Praktikum an der Torre Vincens School, Lleida in Katalonien
Mehr erfahren
_
16.12.2019
Von Argentinien bis Ozeanien - Das A und O des Schulalltags einmal anders erleben
Vortrag am 12.12.2019 (16-18 Uhr c.t.) Carl-Zeiss-Straße 3, HS 7
Mehr erfahren
etw. Zeigen auf der Karte
Information

Vom 10.-14.02.2020 befindet sich Frau Spath im Urlaub.

In der vorlesungsfreien Zeit findet die Sprechzeit nur nach Vereinbarung (Telefon/ E-Mail) statt.

Laurenz Volkmann, Univ.-Prof. Dr.
Lehrstuhlinhaber für Englische Fachdidaktik, Projektleiter
Laurenz Volkmann
Telefon
+49 3641 9-44590
Fax
+49 3641 9-44512
Raum 614
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Sieglinde Spath
wiss. Mitarbeiterin / Koordinatorin Praxissemester im Ausland
Sieglinde Spath
Telefon
+49 3641 9-401720
Fax
+49 3641 9-401702
Sprechzeiten:
Vorlesungszeit:
Dienstag: 9-12 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Raum D408
Semmelweisstraße 12
07743 Jena
Carola Müller
Praktikumsamt für Lehrämter
Carola Müller
Telefon
+49 3641 9-401704
Fax
+49 3641 9-401702
Sprechzeiten:
Vorlesungszeit
Dienstag: 9-10 Uhr PS im Ausland
10-11 Uhr; 13-14:30 Uhr
Donnerstag: 10-11 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit
Dienstag: 9-11 Uhr
Donnerstag: 10-11 Uhr
Raum E002
Semmelweisstraße 12
07743 Jena
Sophie Elly Ewers Foto: Goethe-Institut

Alumnasprechstunde

Sophie Elly Ewers, Praxissemester im Libanon im SoSe 2017

Unterstützung durch Erfahrungsaustausch, Hilfe im Bewerbungsprozess und Informationen zum SCHULWÄRTS!-Programm

Sprechzeiten:

Vorlesungszeit: donnerstags 13:00 bis 14:00 Uhr, Semmelweisstraße 12, Raum 407

Vorlesungsfreie Zeit: Nach Vereinbarung

Kontakt:

sophie.elly.ewers@uni-jena.de

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang