Logo der PME45

Jenaer Mathematikdidaktik zu Gast auf der PME45 in Alicante

Jenaer Team präsentiert insgesamt fünf wissenschaftliche Beiträge auf wichtiger internationaler Konferenz zur Forschung in der Mathematikdidaktik
Logo der PME45
Abbildung: PME

Meldung vom: | Verfasser/in: H. Seifert | Zur Original-Meldung

Hannes Seifert im Gespräch zum Posterbeitrag Hannes Seifert im Gespräch zum Posterbeitrag Foto: privat

Vom 18. bis 23. Juli fand an der Universität im spanischen Alicante die 45. Auflage der jährlichen Konferenz der International Group for the Psychology of Mathematics Education statt. Nachdem die Konferenz in 2020 und 2021 pandemiebedingt online ausgetragen wurde, konnten sich die 524 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus insgesamt 48 Ländern nun für rund eine Woche in einem teilweise hybriden Format auch endlich wieder persönlich begegnen.

Das Team der Jenaer Mathematikdidaktik konnte trotz der strengen internationalen wissenschaftlichen Begutachtung insgesamt fünf Beiträge platzieren:

Dr. Constanze Schadl und Prof. Dr. Anke Lindmeier präsentierten einen Research Report aus dem Projekt EWIWE DigiLev – Digitale Lernverlaufsmessungen im Bruchrechenkontext zum Thema "Modelling proportional reasoning skills in levels within a digital setting". Hannes Seifert und Prof. Dr. Anke Lindmeier stellten im Rahmen des Projekts DIKOMAL – Modellierung und Messung digitaler Kompetenzen von Mathematiklehrkräften​ ein Poster mit dem Titel "Relation between pre-service teachers‘ CAS performance and self-assessments" vor.

Im DFG-geförderten interkulturellen Kooperationsprojekt TaiGer Noticing – Teacher noticing in Taiwan and Germany. Investigating the role of cultural norms regarding aspects of instructional qua​lity, an dem Prof. Dr. Anke Lindmeier und Josephine Paul aus unserer Abteilung beteiligt sind, wurden gleich drei Beiträge vorgestellt, so zu den Themen "The potential of tasks for mathematical learning and its use in instruction – Perspectives of experts from Germany and Taiwan", "Perspectives of professors in mathematics education on fruit salad algebra – A comparison between Taiwan and Germany" und "Fruit salad algebra – A comparison of experts' and mathematics teachers' noticing". Sie finden die Präsentationen und Beiträge zu diesem Projekt hier gesammelt zum Download (bis Nov. 2022).

Alle Beiträge sind auch in den offiziellen Tagungsbänden über die Konferenz-Webseite frei zugänglich.

 

Hannes Seifert und Prof. Anke Lindmeier auf der PME 45 (Alicante) Hannes Seifert und Prof. Anke Lindmeier auf der PME 45 (Alicante) Foto: privat

Die Konferenz begann bereits am Sonntagnachmittag mit dem für Promotionsstudierende konzipierten Early Researchers Day, an dem Hannes Seifert partizipieren konnte. Von Montag bis Samstag folgten neben dem täglichen Hauptvortrag in verschiedenen Formaten zahlreiche Präsentationen und Diskussionsrunden über weltweite Themen aus der mathematikdidaktischen Forschung. In den Pausen bot sich die Gelegenheit, mit Kolleginnen und Kollegen aus allen Kontinenten ins Gespräch zu kommen. Abgerundet wurde die Konferenz mit einen bunten Ausflugsprogramm am Mittwochnachmittag, so zum Beispiel mit dem Bus in das alte Fischerdorf Villajoyosa oder zum Kajak-Fahren an den Strand von Alicante, und einem gemeinsamen Abendessen mit spanischen Tapas und Live-Musik auf dem Campus der Universität von Alicante. Auf diese Weise konnten auch abseits der Vorlesungssäle wertvolle und intensive Gespräche rund um die wissenschaftlichen Themen des Lehrens und Lernens von Mathematik geführt werden. 

Im kommenden Jahr findet die 46. Auflage der Konferenz vom 17. Juli bis 21. Juli 2023 im israelischen Haifa statt.