Münzen

Finanzierung

Informieren Sie sich hier über Finanzierungsmöglichkeiten, Versicherungen und Visabestimmungen.
Münzen
Foto: Open Source

Finanzierungsmöglichkeiten

tabellarische Übersicht Finanzierung PSA Grafik: Sieglinde Spath

Zur Finanzierung Ihres Auslandspraxissemesters stehen Ihnen verschiedene Stipendien und Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Welches Programm für Sie in Frage kommt, hängt wesentlich von Ihrem Gastland ab.

Einige zentrale Finanzierungsmöglichkeiten möchten wir Ihnen hier vorstellen:

  • DAAD: Der Deutsche Akademische Austauschdienst hat kürzlich ein umfassendes Programm zur Förderung der Auslandsmobilität von Lehramtsstudierenden aufgelegt: „Lehramt.International“. Durch den Stipendienrechner können Sie sich hier bereits vorab Ihre etwaige Förderungssumme berechnen lassen und diese Überlegungen in die Organisation Ihres Praktikums mit einfließen lassen.
  • SCHULWÄRTS!: Das SCHULWÄRTS!-Projekt vom Goethe-Institute vermittelt Praktikumsplätze aller Fächer an zumeist Nationale Schulen im Ausland innerhalb des PASCH-Verbandes. Für diese Plätze können sich Lehramtsstudierende, Referendare und junge Lehrkräfte aller Fächer und Schulrichtungen aus Deutschland bewerben. Der gesamte Praktikumsaufenthalt wird mit einem Stipendium gefördert. Pro Jahr gibt es mehrere Bewerbungszeiträume - sind Sie einmal als Stipendiat/in angenommen, können Sie den Praktikumszeitraum flexibel festlegen.
  • Sonderausschreibungen ERASMUS+: Über das Internationale Büro werden derzeit Sonderstipendien für Praktika in den Ländern Armenien, Georgien, Israel, Republik Moldau, Russland, Südafrika, Ukraine, USA und Weißrussland vergeben. Wenn Sie ein Schulpraktikum in einem der Länder planen, richten Sie diesbezüglich eine Anfrage an Franziska Bröckl unter erasmusplus_international@uni-jena.de

Hier finden Sie eine Auflistung [pdf, 192 kb] zentrale staatlichen Finanzierungsmöglichkeiten. Dazu können Sie sich bei weiteren Stiftungen und Stipendienorganisationen zur Unterstützung Ihres Auslandsvorhabens informieren. 

Versicherung und Visa

Für Ihren Auslandsaufenthalt während des Praxissemesters müssen Sie sicherstellen, dass Sie ausreichend versichert sind. Die meisten gesetzlichen Krankenkassen greifen beispielsweise nur für Deutschland oder kurze Aufenthalte im europäischen Ausland. Informieren Sie sich hierzu am Besten direkt bei Ihrer Krankenversicherung.

Der DAAD bietet außerdem ein Gesamtpaket an. Darüber hinaus stehen Ihnen diverse private Anbieter zur Verfügung, die Wahl ist hierbei Ihre eigene Entscheidung. Da der Markt sehr umfangreich ist, können wir keine detailierte Auflistung aller Leistungen bieten und möchten Sie deshalb an Vergleichsportale wie z.B. Auslandskrankenversicherung verweisen.

Für die Einreise und den Aufenthalt in Ihrem Zielland außerhalb der Europäischen Union benötigen Sie ein gültiges Visum. Da jedes Land seine Einreisebestimmungen selbst festlegt, informieren Sie sich bitte beim Auswärtigen Amt bezüglich der spezifischen Vorgaben, die Sie bei der Beantragung eines Visums beachten müssen. Generell gilt: der Reisepass muss für die gesamte Dauer deines Aufenthalts gültig sein. Sollte dies nicht der Fall sein, empfiehlt es sich schnellstmöglich einen neuen Reisepass zu beantragen, da die dort vermerkten Daten die Grundlage für einen Visumsantrag sind. Bitte bedenken Sie hierbei auch immer die - unter Umständen - längeren Bearbeitungszeiträume der Dokumente.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang