Forschung

Vernetzt. Verantwortlich. Forschungsbasiert.

PROFJL²

Mit dem Projekt ProfJL Professionalisierung von Anfang an im Jenaer Modell der Lehrerbildung, verantwortet durch das Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung, soll die Lehramts-ausbildung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena reformiert und nachhaltig verbessert werden. Das Projekt wird im Kontext der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ QLb von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF gefördert.

Übergeordnetes Ziel des Gesamtvorhabens ist die Stärkung einer reflexiven Lehrerbildungskultur – und dies von Anfang an. Hierbei sollen LehramtsnovizInnen zum einen dazu befähigt werden, auf Basis ihres Wissens und Könnens professionell zu handeln, und zum anderen eine Haltung gefördern werden, sich im Beruf stetig fort- und weiterzubilden.

Im Rahmen des inter- und transdisziplinären Forschungs- und Doktorandenkollegs Bildung.Forschung.Dialog. werden Forschungskonzepte im Bereich der LehrerInnen-Bildungsforschung entwickelt und diskutiert sowie die wissenschaftlich-methodische Weiterbildung der NachwuchswissenschaftlerInnen forciert.

Nähere Informationen zur QLb können Sie den Seiten des BMBF sowie den Seiten des Projektträgers im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR entnehmen.

Tag der Forschung

Impressionen
"Wissen in der Schule, Wissen über Unterricht"
Am 30. Juni 2018 fand auf dem Campus der Friedrich-Schiller-Universität (Carl-Zeiß-Straße 3) der Tag der Forschung statt. Es stellte sich die Jenaer LehrerInnenbildung und Bildungsforschung vor und zeigte, wie Forschung in diesem Bereich aussehen kann.
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang